Thomas Philipp Reiter – Die Talkshow von European Circle

„The European Circle“ startet mit „Thomas Philipp Reiter“ ein neues Fernsehformat. Die nach dem Moderator benannte Talksendung versteht sich als „Gesprächsplattform über die Zukunft Europas“. Verbreitet wird die Sendung über push-tv.de und weitere digitale Plattformen.

tprtv-dreharbeitenIn der ersten Folge diskutiert Thomas Philipp Reiter mit Jo Leinen darüber, wieso sich immer noch so wenige Menschen für Europa interessieren. Im Gespräch geht es auch um die Rolle von Leinen als Präsident der Europäischen Bewegung.

In der zweiten Folge mit Sven Giegold als Gast, die am Dienstag, 16. September veröffentlicht wird, geht es um das Freihandelsabkommen TTIP, welches das Verhältnis zwischen den USA und der EU beschädigen könnte und auf breit gefächerte Kritik stößt. Auf der einen Seite die Angst vor Chlorhühnern, auf der anderen Seite des Atlantiks starke Bedenken gegen Roquefort-Rohmilchkäse.

Produzent Egon Huschitt verfügt über langjährige TV- und Radio-Erfahrung in den Bereichen Nachrichten- und Stadtfernsehen, Magazinen und Reportagen. Mit dem Online-Magazin und dem Newsletter „The European Circle“ verfügt er bereits über die relevante Diskussionsfläche für aktuelle Ereignisse in europäischer Politik, Wirtschaft und Kultur. Er ist der Erfinder der „Tagesspiegel Morgenlage“ (früher „Political Post“) und verschiedener Fernsehformate unter anderem für „tv.berlin“ noch unter Beteiligung der Axel Springer AG.

Thomas Philipp Reiter ist Hamburger Journalist mit Wahlheimat Belgien, also im Herzen der Europäischen Union. Seine Erfahrung als politischer Analyst ist regelmäßig von Medien und Regierungsinstitutionen gefragt. So begleitete er bei N24 den Prozess gegen Altbundespräsident Christian Wulff als Studiokommentator. „Thomas Philipp Reiter“ ist Reiters erste eigene Fernsehtalkshow.

„Optimistisch und kritisch, modern und international, positiv und frech – so sehen sich Europäer heute gern“, erklärt Huschitt zum Sendestart Anfang September. Mit „Thomas Philipp Reiter“ sollen demnach Debatten über die Zukunft Europas entsprechend lebendig und damit fernsehtauglich werden; jeden Dienstag abrufbar unter push-tv.de und unter tprtv.eu

Add Comment